Allgemein

Unzucht Seelenblind Schweigen EP

Unzucht – neue EP „Schweigen / Seelenblind“

Dass das erfolgreiche Chart-Album Venus Luzifer, mittlerweile das dritte Werk der niedersächsischen Dark-Rocker Unzucht, noch Einiges mehr zu bieten hat, als den letztjährigen Vorgeschmack Unendlich, ist natürlich allen Hörern der Platte längst klar. Für diese und alle anderen folgt nun mit Schweigen/Seelenblind eine taufrische EP.

Die doppelte A-Seite mit zwei Album-Tracks wird selbstverständlich durch eine doppelte B-Seite gematched: Zwei nagelneue und bisher unveröffentlichte Songs der Unzucht – gewohnt hochwertig, melodisch und düster. Obendrauf gibt es mit vier exklusiven Remix-Versionen die volle Breitseite. Death Valley High aus San Francisco, ihres Zeichens Support beim ersten Teil der Venus Luzifer Tour, haben Seelenblind ein cooles Cali-Goth-Gewand im Stil der späten 80er Jahre verpasst, während die neue Band Erdling (Support beim zweiten Teil der Venus Luzifer Tour) um die ehemaligen Stahlmann-Members Neill Freiwald und Niklas Kahl den Song Neugeboren in einer beschleunigten lupenreinen NDH-Version erstrahlen lassen. Dazu gibt es eine Oldschool-Industrial-Version von Schweigen, die vom Allstar-Projekt Bells Into Machines (unter anderem mit Paul Barker (Ex-Ministry) und Chris Connelly (Ex-Revolting Cocks)) fabriziert wurde, sowie eine wahnsinnige Electro-Keule des Songs Das Denkmal fällt, an dem sich Dr. Disko (Ex-Krieger) mit seiner neuen Kombo Roboz zu schaffen gemacht hat. Alle Regler auf 10!

Unzucht Cover Schweigen Seelenblind EPTourdates Oktober/November 2015:

22.10.15    Aschaffenburg – Colos-Saal
23.10.15    Wuppertal – LCB
24.10.15    Dresden – Puschkin
29.10.15    Hannover – Musikzentrum
30.10.15    Oberhausen – Kulttempel
05.11.15    Heidelberg – Schwimmbad
06.11.15    Münster – Sputnikhalle
07.11.15    Rostock – MAU Club

Tracklisting:

1. Schweigen
2. Seelenblind
3. Die Dialektik des Schreckens
4. Ein letzter Gedanke
5. Seelenblind (Death Valley High Remix)
6. Neugeboren (Erdling Remix)
7. Schweigen (Bells Into Machines Remix)
8. Das Denkmal fällt (Roboz Remix)