++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
FOR ENGLISH VERSION PLEASE SCROLL DOWN
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

DIE HEART – „Ohren auf, Alltag aus!“

Man könnte jetzt eine unfassbar lange Liste mit ganz unterschiedlichen Einflüssen auf die Musik der vier Hamburger aufzählen, da jeder von ihnen musikalisch gesehen aus einer anderen Ecke kommt.
Am Ende gibt es Einflüsse von fast überall, aber machen wir uns nichts vor: die Band erfindet das Rad nicht neu.

Aber schon beim ersten Hinhören spürt man die Leidenschaft, die in ihnen und ihrer Musik steckt.
Es wird nicht nach Schema F geschrieben und jeder Song spiegelt jeden Einzelnen in seiner aktuellen Situation wieder. Von daher kann man nie klar sagen, dass DIE HEART „nur“ Punk Rock, Hardcore oder Glam Rock ist.
Man muss sich die Band ganz einfach anhören und versuchen, sich darauf einzulassen.

„Es bedeutet uns am meisten, wenn die Leute unsere Songs hören und die Emotionen spüren, die wir dadurch transportieren wollen.“, so Sänger Niels.

Wenn man die Band live sieht oder sich die Platte auflegt, soll das für die vier, den Club und vor allem für den Zuhörer der Moment an dem Tag, der Woche oder im ganzen Leben sein, in dem man alles hinter sich lassen kann, einfach den Moment genießt und seinen Emotionen freien Lauf lässt.

Rough, rotzig, ins-Gesicht, dreckig, ehrlich, straight, kompromisslos, energiegeladen, stürmisch, wachrüttelnd, ohne Schnörkel, ohne Spielereien und straight aus Hamburg City – das sind nur wenige Attribute, die die Band und ihre Musik beschreiben.
In den Texten wird nichts in schöne Worte gepackt, die man nicht versteht oder die missverständlich sind. „Direkte Worte, die direkte Emotionen auslösen und wiederspiegeln“, das möchte Sänger Niels erreichen und das gelingt ihm gekonnt.

Für die leidenschaftlichen Musiker ist ihre Musik in einer Welt, in der es nur noch um MEHR geht, das Einzige, was noch einen echten Wert hat. Und damit erklärt sich auch der Bandname, denn jeder von ihnen ist ein echter „die heart“ Fan der Musik und der Art und Weise, wie Musik die unterschiedlichsten Menschen verbinden kann.

„Diese Emotionen, die unsere Musik in mir weckt, konnte ich bisher auf keine andere
Art oder Weise erfahren.“ so Bassist Nille.

Am 21.04.2017 veröffentlicht die Band kaum ein Jahr, nachdem sie ihre erste EP ALL FOR ONE digital via NoCut/ SPV veröffentlicht haben, ihren ersten Longplayer Stay Heart, den sie Ende 2016 unter der Leitung von Marc Schettler in den Hafenklang Studios Hamburg aufgenommen haben.
Das Album spiegelt alles wieder, was die Musiker ausmacht und versetzt einen durch Gitarren, die stark aus der alten Punkrockszene beeinflusst werden, Drums aus den Tiefen der Hardcoreszene, Bassläufen á la Deftones und Vocals im 90er NY Hardcore-Stil in die Anfänge des Hardcores zurück.
Fans von Sick Of It All, Terror und vielen mehr kommen bei diesem Album definitiv auf ihre Kosten!

stay heart.

Tourdates:

14.04. Berlin – Privatclub
15.04. Hannover – Lux
16.04. Köln – MTC
20.04. Wiesbaden – Schlachthof
21.04. Stuttgart – Club Zentral
22.04. München – Backstage Club
28.04. Hamburg – Logo
29.04. Dresden – KONK Club Dresden
30.04. Münster – Sputnik
05.05. Hamburg – Hafenrock

Homepage: www.dieheart.de
Facebook: https://www.facebook.com/diehearthc/
Instagram: https://www.instagram.com/diehearthc/
Youtube: https://www.youtube.com/diehearthc
Soundcloud: https://soundcloud.com/diehearthc

++++++++++++++++
ENGLISH VERSION
++++++++++++++++

As diverse as the musical backgrounds the four Hamburg-based guys hail from, would be the long list of influences that helped shape them. Ultimately you will find elements from almost any style and let’s face it: The band does not reinvent the wheel.

But the first listen instantly reveals the genuine passion inherent in every single one of their songs.
They do not write by the book and every song is a reflection of their individual situations. You can never categorize Die Heart as strictly punk rock, hardcore or glam rock.
Just listen to the band and decide for yourselves, where you put it musically and discover, how it affects you.

„We’d like for people to listen to our music and identify with it or at least be encouraged to contemplate it.“ – Niels (vocals)

Whether you see them live or put on their record that shall be the moment when the four of them, the club, and especially the audience on any given day, that week, or their entire lives can just enjoy the moment, leave everything behind and let their emotions run free.

Rough, bold, fierce, dirty, rousing, no-frills, no-gimmicks, in-your-face, energetic, uncompromising and straight from Hamburg City– to list just a few ways to describe Die Heart’s music.
Their brutally honest lyrics wrap nothing in pretty, yet ambiguous or incomprehensive wording.
„Direct words that release and reflect direct emotions“, are what singer and lyricist Niels skillfully goes for.

In a world where „more is more“ only their music holds real value for these passionate musicians.
Every one of them is a real Die Heart-fan of music as such and the way it connects people, regardless of who they are or where they come from, hence the name.

„By no other means have I up to this point been able to experience the kind of emotions our music evokes in me.“ – Nille (bass)

On 04/21/2017 barely a year after releasing their first EP ALL FOR ONE digitally via NoCut / SPV the band releases their first longplayer Stay Heart, which was recorded at the Hafenklang Studios, Hamburg at the end of 2016 under the direction of Marc Schettler .
This album reflects everything that makes out the four musicians and by using guitars right from the old punkrock-scene, bass-lines in the style of Deftones, drums from the depths of the hardcore scene and vocals in the 90s NY hardcore-style it brings you back to the beginnings of the hardcore .
Fans of Sick Of It All, Terror and many more will definitely get their money’s worth on this album!

stay heart.

Tourdates:

14.04. Berlin – Privatclub
15.04. Hannover – Lux
16.04. Köln – MTC
20.04. Wiesbaden – Schlachthof
21.04. Stuttgart – Club Zentral
22.04. München – Backstage Club
28.04. Hamburg – Logo
29.04. Dresden – KONK Club Dresden
30.04. Münster – Sputnik
05.05. Hamburg – Hafenrock

Homepage: www.dieheart.de
Facebook: https://www.facebook.com/diehearthc/
Instagram: https://www.instagram.com/diehearthc/
Youtube: https://www.youtube.com/diehearthc
Soundcloud: https://soundcloud.com/diehearthc