Woran denkt man, wenn das Wort mono- hört? Richtig die meisten Menschen denken an Stereo. Aber das wäre viel zu einfach. Der Name der Hamburger Band MONO INC. stammt von dem Begriff der „Monomanie“ ab, in der Krankheitslehre anfangs des 19ten Jahrhunderts der sogenannte  „Teilwahnsinn“.

Zugegeben, jeder der die Band einmal live gesehen hat, wird sich fragen: „warum eigentlich nur Teilwahnsinn?“… Und – wie MONO INC. in den letzten Jahren die Musik-Szene erobert haben, kann man getrost als kompletten Wahnsinn betiteln. Spätestens nach ihren Clubhits „Get Some Sleep“ und „Voices Of Doom“ und ihren ausgiebigen Tourneen kennt jede schwarze Seele die drei Herren mit der Dame an den Drums.

„Revenge“ der Titelsong der neuesten Veröffentlichung stammt vom Top50-Album „Viva Hades“. Mit dem brandneuen Song „Tired Of The Day“ und zwei Revenge-Remixes allein wäre die Band aber nicht zufrieden gewesen, weshalb noch drei Live-Aufnahmen („Voices Of Doom“, „Revenge“ und „Forgiven“) den Weg auf diese CD gefunden haben.
„Viele Fans warten seit langem auf Live-Aufnahmen von uns“, sagt Sänger Martin Engler. „Daher freuen wir uns, drei Songs aus dem überwältigenden Konzert in Frankfurt beizusteuern“ – aufgenommen in der Batschkapp in Frankfurt im Mai 2011.